Fenster schliessen - Drucken

Die EK-UNICO GmbH – für uns das kompetente Bindeglied zwischen Forschung, Spitzenmedizin und Einkauf. Eine vertrauensvolle Partnerschaft, die uns seit 13 Jahren begleitet und auch in Zukunft Bestand hat.“

Ralf Hoffmeister
Direktor Vertrieb Deutschland
BIOTRONIK Vertriebs GmbH & Co. KG

15.04.2015

16. Münchener Klinikseminar

Dr. Frank Obbelode zu Gast auf dem 16. Münchener Klinikseminar. "Wir haben den Anspruch, auch zukünftig Marktführer im Segment (universitärer) Maximalversorger zu sein und werden diese Markführerschaft ggf. ausbauen“, so der EK-UNICO GmbH Geschäftsführer.


Wird das die große Krankenhausreform? So lautete das Motto des diesjährigen 16. Münchener Klinik Seminars.

Die von Max J. Klinger organisierte und mittlerweile fest etablierte Veranstaltung ist speziell für Vorstände, Geschäftsführer, Direktoren und Entscheider aus der Lieferindustrie konzipiert. Dabei wurde auch die Sichtweise  von Einkaufsgemeinschaften in den Fokus gestellt. Hierzu war Dr. Frank Obbelode als Geschäftsführer der EK-UNICO GmbH der Einladung gerne gefolgt. Die deutlichen Worte zur aktuellen Situation fanden bei den Teilnehmern großen Anklang.

„Den Planet der universitären „Beschaffungs-Glückseligkeit“ wird es zukünftig, wie bisher, nicht mehr geben“, so Obbelode. In seiner Präsentation ging der Geschäftsführer vor allem auf die individuelle Beschaffenheit von Universitätsklinika ein und erklärte, dass es weiterhin ein universitär geprägtes Beschaffungsportfolio (z. B. „High-End-Produkte“) geben wird, aber auch mögliche Kooperationsformen mit nicht-universitären Maximalversorger aufgrund ähnlicher Beschaffungsprofile erfolgen könnten. Auch die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse der Universitätsklinika, wie z.B. bei Forschung + Lehre würden weiterhin eine Abgrenzung zum sonstigen Beschaffungsmarkt erfordern.

Bezüglich der Ausrichtung der EK-UNICO GmbH erläuterte Obbelode, dass das Unternehmen nicht wie eine Helios, Asklepios, SANA agieren würde bzw. aufgestellt sei. Vor allem durch die Kombination schlanker zentraler Strukturen mit dezentralen Kompetenzzentren würde die Effizienz und der damit verbundenen Kostenersparnis gegenüber anderen Organisationen deutlich gesteigert. Abschließend machte Obbelode die zukünftige Marktposition des Unternehmens deutlich: "Wir haben den Anspruch, auch zukünftig Marktführer im Segment (universitärer) Maximalversorger zu sein und werden diese Markführerschaft ggf. ausbauen“, so der EK-UNICO GmbH Geschäftsführer.


         
Fenster schliessen - Drucken